Leserstimmen zu Die Entstehung der Realität

Möchten Sie einen Kommentar zum Buch abgegeben? Bitte benutzen Sie das Kontaktformular. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob Ihre Meinung hier veröffentlicht werden darf, und wenn ja, ob wir Ihren vollen Namen nennen dürfen und ob wir einen Link zu Ihrer Website hinzufügen sollen.

 

Die Entstehung der Realität ist das beste Buch, das ich zu diesem Thema gelesen habe. Ich hatte mich bis dahin durch etliche Literatur gequält, aber so anschaulich und doch fundiert dargestellt hat es für mich ansonsten niemand.“

Thomas Klüh, Grünstadt (Thomas Klüh Institut)

„Kaum hatte ich einige Abschnitte Ihres Buches gelesen, dachte ich sofort an Themen, die Sie einige Seiten weiter dann auch angesprochen haben. Und kaum stellte sich mir eine Frage, kam prompt einige Zeilen weiter die Antwort … Ich muss sagen, Ihr Buch lässt keine Fragen offen, Sie haben es immer wieder verstanden, den Faden weiterzuspinnen, ohne den Leser im Regen stehen zu lassen und ohne sich um vielleicht unbequeme Themen zu drücken. Dadurch ist ein ganzheitliches Werk entstanden, das in seiner Art wirklich einmalig ist – in meinen Augen das Kompendium zu den wirklich großen Fragen der Menschheit und unserer Zeit.
Ich hoffe, Sie halten mich jetzt nicht für einen ‚Schwärmer‘, aber ich habe mit viel Achtung und Interesse bspw. Bücher von Marco Bischof (den ich für einen der besten Wissenschaftsjournalisten halte […] ), Ulrich Warnke oder Ervin Laszlo gelesen, aber niemand hat es bisher so wie Sie verstanden, aus den vielen Fragmenten esoterischen und akademischen Wissens ein wirklich stimmiges Bild zu zaubern.
[…] nochmals Glückwunsch zu diesem hervorragenden Werk. Es gab nur einen kleinen ’negativen‘ Effekt dabei für mich: Ich dachte, dass der Film Bleep für mich die schönste Überraschung zum Ende des Jahres werden würde, aber Ihr Buch lässt Bleep dagegen echt verblassen…“

Ralf Neugebauer, Berlin

„Ihr Buch ersetzt praktisch ganze Bibliotheken – absolut PERFEKT.“

Peter Dimmroth, Karlsruhe

„Hallo Jörg, ich bin ein total begeisterter Leser deines Buches Die Entstehung der Realität […] Ich lese dieses Buch gerade zum zweiten Mal und finde es erstaunlich, was mir wieder klar wird. Als ich dein Buch zum ersten Mal gelesen habe, war das, als würden 1000 Dinge, die ich irgendwie schon wusste, oder geahnt habe, zu einem großen Bild zusammengefügt werden. Ich hatte schon einige Vorkenntnisse im Thema Realitätsgestaltung durch die Super-Bücher von Bodo Deletz, und dein Buch hat allem noch eine klasse wissenschaftliche Note gegeben. Ich denke, du verstehst sehr gut, dass Sprache schlecht ausdrücken kann, was ich fühle, aber trotzdem möchte ich noch einmal DANKE sagen, dass du mir mit deinem Buch ermöglicht hast, mein Bewusstsein als den Schöpfer meiner Realität zu erkennen, und mir damit zu einem glücklichen Leben verholfen hast. Ich wünsche dir alles Glück und alles Gute!“

Jan Bornemann, Hannover

„Zuerst Glückwunsch zu Ihrem großartigen Buch. Ich beschäftige mich auch schon seit 25 Jahren mit diesem Themengebiet und bin noch nirgends auf so eine gleichzeitig tiefgehende und umfassende Zusammenfassung gestoßen. Ich dachte eigentlich, ich kenne schon alles, aber es waren einerseits einige neue Aspekte für mich, z. B. das Handshaking zwischen Vergangenheit und Zukunft, und andererseits hat mich die sehr konsistente Umsetzung, z. B. der durchgängige Hinweis auf die Zeitfalle und die hervorragende Ausarbeitung des Möglichkeitsraums, tief beeindruckt. Von letzterem hatte ich bisher nur vage Vorstellungen.“

Jürgen Becher, Aying (www.hinzumleben.de)

„Dass ich meine Realität selbst gestalten kann und meine Gedanken meine Zukunft beeinflussen, hatte ich irgendwann als ‚möglich‘ akzeptiert. Und wenn man aufmerksam durchs Leben geht (man wird auf diesem Weg irgendwann aufmerksamer für das, was einem passiert), erkennt man, dass es wirklich so ist. Aber warum ist es so? Kann mir vielleicht einer erklären, wie die Geschichte funktioniert? Aber ja, da gibt es schöne Erklärungen, wie das Universum aussieht, wie sich meine Gedanken ausbreiten, von Perlenschnüren, die wir anstoßen, und all so ein Zeug. Toll – das ist mir alles zu abstrakt, zu abgehoben, zu esoterisch. Ich kann damit nichts anfangen. Ich bin handfest und bodenständig – und so möchte ich das bitte auch erklärt haben, Punkt. Diesen ‚Hilferuf‘ habe ich vor etwa zwei Wochen ans Universum geschickt. Kurz darauf hatte ich Ihr Buch in den Händen. Mit großer Skepsis hatte ich es mir bestellt. Ich habe das Buch Das bewusste Universum gelesen, von daher war mir die Geschichte mit der Quantenphysik usw. nicht ganz fremd. Aber irgendwie war mir Das bewusste Universum zu schwer verdaulich. Und diese Befürchtung hatte ich nun bei Ihrem Buch auch. Und deshalb habe ich – eine große Untugend von mir, aber ich mache das bei fast allen Büchern so – Ihr Buch beim letzten Kapitel zu lesen begonnen. Und – schwups – hatte es mich gepackt. Also gut, dann lesen wir den Schmöker eben von vorne!
Ich muss Ihnen ehrlich sagen, seit Sorge Dich nicht, lebe habe ich kein Buch mehr in den Händen gehalten, das mich so fasziniert hätte wie das Ihre. Endlich erklärt mir jemand, warum ich mich auf eine positive Zukunft konzentrieren soll – weil es zig ‚Zukünfte‘ für mich gibt und es in meiner Hand liegt, in welche Richtung ich gehen will. Und weil alles nebeneinander existiert, kann ich auch jetzt und heute glücklich und zufrieden sein und muss nicht erst auf den Jackpot warten. Und da alles in alle Richtungen Wellen aussendet, wurde mir
auch klar, warum mir Dinge so passiert sind, wie sie passiert sind – und dass ich es wirklich selbst in der Hand habe, was in Zukunft passiert. […]
Ich könnte noch stundenlang bzw. seitenweise über meine Begeisterung schreiben, aber ich hoffe, dass ich Ihnen einen Eindruck vermitteln konnte, was Ihr Buch bei mir bewegt hat. Eines möchte ich noch besonders hervorheben, weil es mich sehr beeindruckt hat: Dass es nämlich keinen Grund gibt, unglücklich zu sein. Dass es auch nicht notwendig ist, Unglück zu kennen, um Glück empfinden zu können. Sondern dass ‚Glück‘ so facettenreich ist, dass sich selbst in Zeiten der Trauer noch Glücksmomente finden lassen. Diese Gedanken finde ich wunderbar!
[…] letzten Endes hat sich für mich die Essenz herausgefiltert: Ich selbst bin für meine Realität verantwortlich! Und Sie haben mir den Weg gezeigt, wie es wirklich funktioniert – herzlichen Dank dafür.“

A. H., Laichlingen

„Ich wollte mich einfach nur bedanken für die vielen Antworten auf unbeantwortete Fragen. Und für die Inspiration. Und für alle die neuen Fragen, die sich auftun … Es hat tierisch Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Jede Zeile. Vom Anfang bis zum Ende. Danke.“

U. K., Berlin

„Halleluja!!! Der absolute Hammer. Ich habe gerade wieder bis zum Einschlafen gelesen – endlich bis zum Ende. Die letzten Nächte hatte ich die Taschenlampe unter der Bettdecke, um zu lesen, lesen, lesen. Und Lesen ist nicht gerade mein zweiter Vorname. Ebenso nicht Physik oder Quantentheorie. Wie Sie es schaffen, mich 350 Seiten lang gefesselt zu halten, ist beeindruckend. Ich hatte Spaß an Quantenphysik, an Relativitätstheorie, an Flabs, an Dimensionen, an Bestellungen aus dem Universum und an einer Anleitung zum Glücklichsein. Ich dachte immer: ‚Wie kann ich jetzt am Besten ausdrücken, was ich denke?‘ – war nicht nötig: Sie haben es ein paar Seiten später immer für mich erledigt. Ich komme mir jetzt noch vor wie die vier Jungs von Southpark, die den Mund weit offen und die Kinnlade unten haben mit versteinertem Gesicht, wenn grad Chefkoch über Sex gesprochen hat. Im Moment kommt aber auch alles über mich. Ich habe zeitgleich Simplify your life gelesen sowie Bleep gesehen. Ihr Werk ist von allen das phänomenalste. Bitte geben Sie mir doch Bescheid, wenn Ihr nächstes Buch erscheint. Danke.“
„Jetzt habe ich Ihr Meisterwerk zum zweiten Mal verschlungen, und es ging schon wieder wie von selbst. Mittlerweile haben sich Ihre Ideen bei mir so sehr verinnerlicht, dass mich kaum noch was schockt heutzutage. Ich achte auf meine Gedanken und auf meine positive Ausstrahlung, und es wirkt, es zeigt Wirkung, Leute sagen es mir, dass ich mich zu meinem Vorteil verändert habe – und schwupps: Schon wieder die Welt geändert, Halleluja!!“

Jürgen Hopp, Undenheim

„Ihr Buch ist die aufregendste Abenteuerreise, die ich jemals im Bereich Quantenphysik und Bewusstsein unternommen habe – ein phantastischer Tanz durch die Realität und die Illusion. Der rote Faden war für mich eindeutig ersichtlich, und die alltäglichen Beispiele, wie z. B. die Kaffetasse und die Hypertasse, trugen zum leichten Lesen hervorragend und humorvoll bei (ich fiel beim Lesen vor lauter Lachen ab und zu fast vom Sessel!). Ich klebte an diesem Buch und dieses Buch klebte an mir – für ein paar Tage, bis ich es fertig gelesen hatte. Und wir kleben von Zeit zu Zeit immer wieder aneinander, um Vergessenes wieder ins Bewusstsein zu rufen. Dieses Buch ist eine wunderbare Möglichkeit, meine Wahrnehmung auf die Möglichkeiten zu lenken, die mein Leben zu dem werden lässt, was es ist. Es ist quasi für mich ein Aufruf, im alltäglichen Leben immer nach den Möglichkeiten Ausschau zu halten, die jede Situation bieten kann und die jede Situation erst zu dem macht, was ich wahrnehme. Und wenn ich keine passende Möglichkeit sehe, dann um eine Inspiration zu bitten, da mein Verstand nicht alles weiß. Das funktioniert bei mir in Windeseile, wenn ich von dem Drang loslasse, den perfekten Weg bereits zu kennen.
[…] Ich habe Ihr Buch bereits an einen Freund weiterempfohlen, der es sich bereits gekauft hat und ebenso begeistert ist. Ich werde es auch weiterhin als ‚Schmuckstück‘ fürs Lesen und für die eigene Bibliothek empfehlen.
[…] Und darüber hinaus erhalten all die Menschen, die Ihr Buch in ihre Realität bringen, eine einzigartige Freude, es lesen zu dürfen und für ihr Leben nützen zu dürfen.“

Bettina Rath, Salzburg, Österreich

„Nach der Lektüre der Kapitel 8 und 9 möchte ich Ihnen ein großes Lob aussprechen: Nie zuvor habe ich die von Ihnen beschriebenen komplexen Sachverhalte in so einfacher Sprache gelesen und dabei gleichzeitig noch so viele wertvolle Lernimpulse erhalten. Wer das gesamte Spektrum von diversen psychotherapeutischen Schulen über Energetische Psychologie, NLP, Selbsthypnose, Mentaltraining bis hin zu Murphy, Freitag, Tepperwein, Egli und den Bestellungen beim Universum durchgearbeitet hat und trotzdem noch kein glückliches Leben führt, dem empfehle ich dringend Die Entstehung der Realität. Ihr Buch hat das Potenzial, zu einem ‚Standardwerk‘ zu werden.“

Claus Fritzsche, Meerbusch

„Das eindrucksvollste Buch, das ich je gelesen habe. Nicht nur die Inhalte sind fesselnd, auch der Schreibstil und die Komplexität. Man braucht kein Fremdwörterlexikon. Endlich habe ich die Quanten- und Relativitätstheorie wirklich verstanden und kann sie mit spirituellen Einsichten verknüpfen. Es ist der Brückenschlag, den ich schon lange suchte, und mein Weltbild kann ich ebenso, ohne als Esoteriker zu gelten, eindeutig und offen erklären. Großartig, vielen Dank, Jörg Starkmuth!“

Jürgen Gesierich, Starnberg (INNOVITAL)

„Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit einer nachvollziehbaren Verbindung zwischen den Ergebnissen moderner Physik und den Erkenntnissen verschiedener Mystiker. In keinem anderen Buch, das ich bisher gelesen habe, wird diese Verbindung so schlüssig und transparent dargestellt. Ihr Buch ist aus meiner Sicht ein Meilenstein auf diesem Gebiet und besticht durch seine logische Nachvollziehbarkeit, aber auch durch eine gut verständliche Ausdrucksweise. Der in den Kapiteln 8 und 9 dargestellte Ansatz geht über die Verbindung von Physik und Mystik hinaus und ist eine interessante Handlungsempfehlung für die Leser, ‚ihres eigenen Glückes Schmied‘ zu werden. Vielen Dank für die investierte Arbeit in das Buch. Wenn man sich diesem Thema mit ‚Tiefgang‘ zuwendet, was Sie aus meiner Sicht vorzüglich getan haben, dann muss man sich selbst gewissenhaft mit vielen Details dieser Themenfelder auseinandersetzen und sich den daraus resultierenden schwierigen Fragen stellen, um ein Buch auf diesem Niveau zu veröffentlichen.“

Martin Bernecker, Weinheim

„Kompliment für Ihr wirklich (wie Sie jetzt schon oft gehört haben) bemerkenswertes Buch! Ich habe Die Entstehung der Realität bereits zweimal gelesen (beim zweiten Mal mit Textmarkern bewaffnet) und möchte Ihnen sagen, dass kaum ein anderes Buch bisher so stark meinen Geist in Bewegung gesetzt und angeregt hat wie dieses. Es hat in meinem Leben einiges verändert 🙂 und ich habe es bereits (ich bin mir jetzt nicht ganz sicher) so um die fünf Mal verschenkt. Es hat beim Lesen einfach ‚Klick‘ gemacht, und es hat sich vieles von dem, was ich zuvor gelesen und erlebt habe, zu einem sinnvollen Ganzen zusammengefügt.“

Laurens Kehl (Laury-C), Frankfurt

„Dieses Buch ist nicht nur genial, sondern auch ‚STARK‘ und ‚MUTHIG‘. Als ehemalige Inhaberin der Ananda-Buchhandlung in Duisburg kann ich das bei der Flut schlechter und hirnverbrannter Lektüre speziell in diesem Bereich leider beurteilen. Wäre ich noch im Buchhandel tätig, stände Ihr Buch bei mir heute auf Platz 1 der Bestseller-Liste für glücklichere Lebensführung. Da ich als Sternzeichen Jungfrau absolut kopfgesteuert bin, war meine Ratio nach Beendigung der Lektüre zum ersten Mal in begeistertem Einklang mit meinen Gefühlen. Dieses gelungene Buch werde ich weiterempfehlen. Vielen Dank.“

Renate Rothe, Duisburg (KARO Balkonsysteme)

„Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Buch! Es hat mich in etlichen Passagen glücklich gemacht. Ich weiß jetzt, wie ‚Loslassen‘ geht. :-)“

Alfredo Dumitrescu, Hennef

„Seit Wochen lese ich Ihr Buch Die Entstehung der Realität. In der Woche zwischen Weihnachten und Neujahr überlege ich mir jeweils, wer mir in diesem vergehenden Jahr am hilfreichsten war. Diesmal ist die Antwort leicht. Sie haben mir mit Ihrem Buch außerordentlich geholfen. Viele verstreute Erkenntnisse stehen jetzt in einem klaren Zusammenhang. Ihre Darstellung der Relativitätstheorie und der Quantenphysik finde ich unglaublich gut – endlich eine Darstellung für Nicht- oder Schwach-Mathematiker! Sie weisen als erster mir bekannter Autor konsequent auf die ‚Zeitfalle‘ hin. Bei vielen Theologen und Philosophen hatte ich das Gefühl, die hätten von Raum-Zeit noch nie etwas gehört. Aber am besten gefällt mir an ihrem Buch die konsequente Menschenfreundlichkeit – sie verzichten auf ‚Moralin‘ und Drohungen mit dem Jenseits und wagen es klar zu sagen, dass wir für das Glücklichsein geschaffen wären. Ich bin streng katholisch erzogen worden, und es dauerte lange, bis ich mich aus diesem theologischen Gestrüpp befreit hatte, Ihr Buch war dabei eine wunderbare, abrundende Hilfe. Ich bin 72 Jahre alt und weiß sicher, dass mich Ihr Buch bis zum Ende begleiten wird – es hat mir nicht nur viele neugierige Fragen beantwortet, sondern es war eine entscheidende Hilfe auf meinem Gang in die Freiheit. Für Ihr wundervolles, spannendes, auch didaktisch meisterhaftes Buch (ich war Primarlehrer) danke ich Ihnen aufrichtig und wünsche Ihnen ein glückliches neues Jahr.“

Josef Strassmann, Luzern, Schweiz

„Nach Büchern wie z. B. The Secret, Schöpfer der Wirklichkeit und jüngst Das bewusste Universum bin ich nun auf Ihr Werk Die Entstehung der Realität gestoßen, das ich mir letzte Woche in der Stadtbibliothek ausgeliehen habe. Von Anfang an fand ich es faszinierend und sehr fesselnd, so dass ich in fast jeder freien Minute darin gelesen habe, bis ich es heute zu Ende gelesen habe.
Ich kann mich den vielen Rückmeldungen, die Sie auf Ihrer Webseite dokumentieren, nur anschließen. Gerade als studierter Ingenieur mit einem ausgeprägten Skeptizismus in Sachen Esoterik hat mich Ihr Buch sehr angesprochen und überzeugt. Ihre Ausführungen zur Quantenphysik und Relativitätstheorie haben mir aufs Neue aufgezeigt, wie wundersam und unbegreiflich unser Universum eigentlich ist, und dass es da ganz sicher noch viel mehr geben muss als das, was wir mit unseren Sinnen so erfassen. Vor diesem Hintergrund fiel es mir dann gar nicht mehr so schwer, auch die Möglichkeit des bewussten Erschaffens unserer Realität als eine durchaus denkbare Option zu akzeptieren. Ich werde mich weiterhin damit befassen und sehen, welche Erfahrungen ich damit mache.
Auf jeden Fall war das Lesen Ihres Buches ein wirkliches Vergnügen. Zudem hat es mich inspiriert, auch die Gespräche mit Gott-Bücher erneut zu lesen. Wie schon meine Vorredner erwähnt haben, ist Ihr Buch eine sehr gute Zusammenfassung (und für mich sogar Erweiterung) zahlreicher anderer Bücher, die sich mit dem bewussten Erschaffen befassen. Gerne möchte ich auch zukünftig immer mal wieder darin blättern, weshalb ich es mir nun selbst zusammen mit Ihrem zweiten Buch kaufen werde.
Vielen Dank für dieses wunderbare Buch.“

T. P., Hannover

„Ich bin sehr glücklich, durch ‚Zufall‘ 😉 auf Ihr Buch gestoßen zu sein. Vor ca. 2 1/2 Jahren war es ähnlich und ich fand die Buchreihe Gespräche mit Gott sowie weitere Bücher von Neale Donald Walsch. […] Nun fühlte ich mich bereit, nach neuen Büchern und Informationen zu suchen, und fand sofort Ihr Buch. Als ich den Buchinhalt auf dieser Seite hier las, war mir gleich klar: ‚Es geht weiter, Maika. Dieses Buch wird dir sehr viele weitere Fragen beantworten und vielleicht den Horizont für neue öffnen.‘ Und so war bzw. ist es auch. Ich habe es jetzt zweimal durchgelesen. In Gespräche mit Gott fehlten mir immer die physikalischen Erklärungen, aber die haben Sie mir jetzt gegeben. Ich hatte die Dinge irgendwo verstanden, aber keine wirklichen naturwissenschaftlichen Erklärungen. Jetzt habe ich sie. Ich bewundere Sie wirklich sehr, dieses Buch geschrieben zu haben. Ihre Intelligenz. Bei mir ist es so, wenn mir jemand diese Dinge sagt und erklärt, dann verstehe ich sie auch. Früher oder später. Aber ich würde nicht unbedingt von alleine darauf kommen, so wie Sie z. B. Darum bewundere ich Ihre Erkenntnisse, die zu Ihrem Buch geführt haben. Es enthielt / enthält für mich persönlich genau die Informationen, die ich jetzt gerade (noch) gesucht habe. Super. Das macht Ihr Buch für mich unbezahlbar. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass es irgendwo eine Dimension gibt, in der man für Ihr Buch 3 Millionen Euro bezahlen würde. 😉 Ich denke, da Sie das mit den tiefen, versteckten falschen Denkmustern auch sehr gut erklärt haben, dass ich diese nun auflösen kann. Ohne Zwänge und ein Muss. […]
Alles in allem ist Ihr Buch genial, es war perfekt für mich. Alle Fragen, die ich im Moment für jetzt noch hatte, wurden mir beantwortet. Dafür danke ich Ihnen sehr. […] Sie haben mir sehr weitergeholfen. So sehr, wie Sie es wahrscheinlich gar nicht ahnen können.“

Maika Lindemann, Berlin

„Im Internet auf den Seiten ‚Schoepfungsprinzip.de‘ habe ich dieses Buch ‚zufällig‘ gefunden. Es ist für mein Empfinden ein unglaubliches, großes Meisterwerk. Nicht nur die  Zusammenstellung dieses Weltbildes mit all den dargestellten übereingebrachten Themen, sondern auch einen hohen literarischen Anpruch so umsetzen zu können ist einfach und schlichtweg genial!
[…] Als ich auf Ihren Seiten die Gliederung gelesen habe, dachte ich: Das ist eine Gliederung von Themen, die eh schon meine sind, und damit war klar, dass ich das Buch unbedingt haben muss. Das Buch hat in meiner Bibliothek einen Platz zwischen Fritjof Capra, Steven Hawking, Werner Heisenberg, R. P. Feynman, Zeilinger, Trefil, Bärbel Mohr, Deepak Chopra, Nikolaus B. Enkelmann, Anthony Robbins, Napoleon Hill, Osho, Hay, Castaneda … etc. Was Ihr Buch von den anderen unterscheidet: Das wird nicht verborgt! Es ist mir zu wertvoll! 😉
Ihr Projekt ist meines Dafürhaltens sehr professionell. Das Logo ist so naheliegend gewählt – es könnte nicht anders aussehen. Die Covergestaltung ist von der Farbgebung bis zum Fotomotiv sehr passend, einprägsam und zeigt mir die Macht des inneren Bildes. Meine größte Bewunderung gilt dem roten Faden! Diese Masse an Informationen spannend und sympathisch im Zusammenhang und das mit weniger als 350 Seiten zu bringen, ohne sich zu verzetteln, ist meiner Meinung nach allein schon eine Meisterleistung.“

Stefanie Diezel, Gera

„Ich habe gerade Ihr Buch mit großem Interesse zu Ende gelesen. Ich bin selbst in diesem Bereich als Trainer und Autor tätig und habe zusammen mit Bärbel Mohr (die Sie ja reichlich zitieren) das Buch Die MOHR-Methode geschrieben. (Bärbel müsste sich auch schon bei Ihnen gemeldet haben.) Die Zusammenführung der modernen Physik mit dem Bereich der Realitätsgestaltung ist an sich ja nichts Neues, ich habe die Sachverhalte aber noch nie so klar und eindrucksvoll in einem Werk gelesen wie bei Ihnen. Gratulation hierfür!“

Clemens Maria Mohr, Sonthofen

„Ihr Buch wurde mir von meiner Mutter empfohlen (die es auch meinem Bruder empfahl). Auch wenn ich es erst skeptisch zur Hand nahm, muss ich mich bei Ihnen von ganzem Herzen bedanken!! Meine Einstellung zum Leben hat sich sehr geändert. Mein Mann sagt, seit ich Ihr Buch gelesen habe, stände ich unter ‚Dauerdope‘. Dinge, über die ich mich vorher sehr aufgeregt habe, gehe ich jetzt ganz locker an. Vorher hatte ich nachts öfter Alpträume und weckte meinen Mann regelmäßig mit Panik: ‚Da steht einer, da steht einer in unserer Wohnung‘. Seit ich das Buch gelesen habe, ist das nie wieder passiert. Es sind viele positive Veränderungen passiert. Noch einmal vielen Dank!“

Claudia Abissa, Frankfurt

„Praktische Anleitungen zur ‚magischen‘ Realitätsgestaltung sind mittlerweile weit verbreitet. Was jedoch Not tut, ist ein schlüssiges Erklärungskonzept, das den Zugang zu jener Weltanschauung erleichtert, die das Individuum am konsequentesten in die Verantwortung nimmt und ihm damit ungeahnte Chancen der persönlichen Erfüllung aufzeigt. Ohne fundierte Theorie ist auch alle Praxis bestenfalls ein Spiel mit Versuch und Irrtum, schlimmstenfalls selbstentfremdend.
Bis heute (Mai 2005) gibt es von deutschsprachigen Autoren offenbar nur zwei Bücher, die das Bemühen um bewusste Realitätserschaffung (nicht bloße Wirklichkeitskonstruktion) mit einem zeitgemäßen Weltbild umfassend unterlegen und auf diese Weise ordnen und kanalisieren können. Eins davon ist Die Entstehung der Realität von Jörg Starkmuth.
Auf der Basis von Relativitäts-, Quanten- und Informationstheorie entsteht im Leser ein klares Modell von den Schöpfungsprozessen, aus denen heraus ihm seine Umwelt ‚begegnet‘ und das direkt zu praxiswirksamen Einsichten hinführt. Jörg Starkmuth gelingt es, diese Einsichten gut verständlich und mit einem Schuss Humor und Selbstironie zu vermitteln.“

Claus Janew, Autor von Die Erschaffung der Realität

„Meine Begeisterung über dieses Buch in Worte zu fassen, wäre viel zu gering. Ich werde es weiterempfehlen. Ich verneige mich und danke zutiefst für diesen Zauber und das tiefe Verständnis, in das mich jede Ihrer Zeilen führte … Ich habe Ihr Buch wie ein Schwarzes Loch in mich aufgesogen. 🙂 Da ist eine Ahnung, die tiefe Schönheit in sich trägt … Es ging soooo tief. Ich habe schon sehr, sehr viel über diese Themenkomplexe gelesen. Doch kein Buch hat in mir so viel ausgelöst, mich in solche Sphären förmlich katapultiert, dass es mir manchmal fast den Atem nahm vor Staunen und tiefem Verstehen. Ja, es hat bewegt und wellt weiter in mir, blüht in mir auf … Für dieses Gefühl bedanke ich mich.“

D. H., Walzbachtal

„Ein großes Kompliment zu Ihrem tollen Buch Die Entstehung der Realität. Ihr Werk liest sich gut, hat eine klare, durchdachte Struktur und führt einen Schritt für Schritt zur einleuchtenden Erkenntnis, dass Bewusstsein das, was wir ‚Leben‘ nennen, tatsächlich erschafft, oder besser noch ‚enthüllt‘, da ja alles bereits existiert und Zeit (‚erschaffen‘) bekanntlich eine Illusion ist. Das Lesen Ihres Buches hat meine eigene Sichtweise in sehr vielen Dingen eindrücklich bestätigt. Es war verblüffend die vielen Parallelen in Ihrem Werk und meinem kürzlich erschienenen Buch (Zeit der Zuneigung – Wie dich mentale Zuneigung zum Schöpfer deines Lebens macht, Bettina-Peters-Verlag) zu entdecken. Die Essenz Ihres Buches deckt sich ziemlich exakt mit dem Inhalt meines mit persönlichen Erlebnissen, praktischen Beispielen und wirksamen Übungen (zur glücklichen Lebensgestaltung) verfassten Werks. Nun, wir schöpfen alle aus dem einen Bewusstsein! Insofern ist das keine Überraschung.
Ihr Buch, Herr Starkmuth, sehe ich als strahlendes Licht, das den Weg all jener Menschen erhellt, die sich auf ihre persönliche Entdeckungsreise aufgemacht haben.“

Stefan Strässle

„Bei diesem Buch fällt positiv auf, dass alles sehr anschaulich und gut verständlich erklärt ist. Auch die Sprache klingt wohlgeschliffen und dennoch nicht kompliziert. Vor allem die vielen Beispiele sind gut getroffen. Weiterhin denke ich, dass ein Buch, welches sich mit Existenzphilosophie beschäftigt, erst mal die Grundlagen der Physik erklären muss. Fehlen dem Autor bzw. dem Buch diese Grundlagen, so ergibt sich ein Esoterikbuch mit beliebigem Gefasel, das man zu tausenden im Handel findet und dessen Inhalt der Leser, weil auch ihm die Grundlagen fehlen, kritiklos konsumiert. Dieses Buch trifft daher hinsichtlich dieser Anforderungen genau den Punkt und hebt sich wohltuend vom Rest ab.
Normalerweise liebe ich es, alles zu kritisieren und auseinanderzunehmen – aber ich muss ganz ehrlich sagen: Bei diesem Buch finde ich nichts zu meckern, sondern nur Lobenswertes, auch hinsichtlich der Gestaltung.“

K. D., Hürtgenwald

„Das Buch ist wirklich super! Ich lese extrem viel und als Autor mit entsprechend geschultem Blick. Aufbau, Logik, Sprache – alles hervorragend gemacht und auch sehr sorgfältig verfasst. Ich habe viele Gemeinsamkeiten im Denken und in der Wahrnehmung entdeckt, aber auch viel Neues dazugelernt. Ich wünsche Ihnen ganz viel Erfolg mit diesem außergewöhnlichen Buch!“

Alexander Jürries, Bensheim (www.akzentext.de)

„Hallo Herr Starkmuth, ich wollte mich für das sehr schöne Buch Die Entstehung der Realität bei Ihnen bedanken. Es ist ein sehr gelungenes Buch, dass ich durch einen ‚Zufall‘ in die Hände bekommen habe. Auf der ‚Suche‘ habe ich viele Bücher gelesen. Viele davon führen Sie als Empfehlung auf. Ihnen ist es gelungen, sehr strukturiert viele meiner Fragen zu klären und unzählige Vermutungen zu bestätigen. Besonders das Nachwort ist ein Augenöffner. Weil man ja tatsächlich alles einfach nur geschehen lassen muss, ohne etwas verändern zu wollen. Was mit den Tipps aus den letzten Kapiteln umsetzbar ist. Herzlichen Dank dafür.“

Waldemar Lindemann, Dortmund

„Ein wunderbares Buch haben Sie da geschrieben – tausend Dank der Mühe! Von klein auf (Jahrgang 66) haben mich die meisten Fragen beschäftigt, die Sie in Ihrem Buch behandeln. Endlich kann mal einer darauf antworten, meine Eltern konnten es leider nicht, und später ist man ja mit Ausbildung und Ähnlichem beschäftigt – und lässt die gesunden metaphysischen Fragen eher unbeantwortet im Hintergrund verschwurbeln. Ich bin sehr froh über den (ersten) Theorie-Teil, obwohl ich – wie auch später in den meisten Diagrammen – die Inhalte eher erspüre denn erkenne. Mathematik war nie was für mich – obwohl ich Dank Ihnen endlich so etwas wie Einblick in ‚Kurvendiskussionen‘ oder grafische Darstellungen / Diagramme erhalten habe und auch noch Spaß dabei hatte! Und: nach Alan Watts endlich mal einer, der naturwissenschaftlich argumentiert und mich deshalb elegant von dem Problem enthebt, immer in esoterisch-religiöser Weise meinen Lieben meine Weltanschauung näherzubringen. Jetzt kann ich immer sagen: Ja, Starkmuth, Ingenieur … Familienvater … Realist, eher normaler Mensch. Hilft schon, wenn man nicht nur David Icke anführen kann zur Erklärung von Rezeption und Weltbild. Also nochmals ein fettes Danke!“

Stephan Storp, Hamburg

„Das Buch Die Entstehung der Realität ist eine wunderbar intelligente Zusammenfassung all der Information aus anderem Material und bringt des Grundgedanken auf den Punkt. Aber auch hier gilt: Nur der bereits Suchende wird die volle Bedeutung der Aussagen erkennen können. Dennoch ist die gesamte Aufmachung des Buches so faszinierend gut gelungen, dass der so wichtige Inhalt auch für ein größeres Publikum interessant sein dürfte.“

Isa-Sabine O’Nyons, Köln (The English Language Centre)

„Ich habe gerade nach ungefähr 7 Monaten Ihr Buch Die Entstehung der Realität fertig gelesen, ich nahm mir dafür viel Zeit und las auch immer nur dann, wenn ich Lust hatte und solange ich Lust hatte. Ich fand das Buch sehr schön, und ich muss auch sagen, dass es mich mit meinen 23 Jahren auf einen viel offeneren Weg durch mein Leben gebracht hat. Besonders gut gefiel mir, dass Sie so oft davon schrieben, sich auf das Bauchgefühl zu verlassen … und dass man jeden Moment genießen soll, z. B. fühlte ich mich heute Abend eher einsam – las dann die letzten 20 Seiten Ihres Buches und begann, diesen Moment, den ich gerade erlebe, genauer zu untersuchen. Auf einmal fiel mir auf, dass ich zwar alleine bin, es allerdings schön warm unter meiner Decke habe, sodass ich mich eigentlich geborgen fühle, und auf einmal war das Gefühl der Einsamkeit weg, und ich bin jetzt einfach nur glücklich, dass ich es so schön warm habe. Mehr brauch ich im Moment auch nicht!
Wie gesagt, Ihr Buch hat mir sehr gefallen, und ich werde es auf jeden Fall jenen Menschen empfehlen, die zu sehr in der Vergangenheit oder Zukunft leben …“

M. T., Südtirol

„Super Autor, guter Titel, sticht aus dem Meer der ‚Wunder wünschen‘-Bücherinflation durch Qualität und geniale Verknüpfungen von Naturwissenschaft und Spirituellem heraus.“

Claudia Romani, Augsburg

„So lange schon steht Ihr Werk in meinem Regal, mehrfach wurde es gelesen, regelmäßig anderen ans Herz gelegt. Nun ist die Gelegenheit, Ihnen zu danken. Als ich über Ihr Buch stolperte, fiel es auf fruchtbaren Boden. Es hat einiges durcheinandergewirbelt, Anstoß gegeben, mich mehr mit der Thematik zu befassen, sowie neue Sichtweisen eröffnet. Was mehr kann man erwarten von einem Buch!? Wenn Ihnen meine Zeilen als aufrichtige Rückmeldung und Bestätigung dienen können, haben sie ihren Zweck erfüllt.“

Michael Krakow, Lippe

„Es ist unfassbar, wie viel Kraft und Energie ich aus dem Buch gezogen habe. Es war verblüffend, dass meine eigenen Gedanken in diesem Buch manifestiert und ergänzt wurden. Deshalb möchte ich es auch verschenken – damit meine Freunde auch verstehen können. Mein Exemplar gebe ich nicht aus der Hand, es ist eine Art ‚Bibel‘ für mich geworden! Herzlichen Dank für dieses Buch!“

Susanne Schmidt, Heuchelheim

„Das Buch gefällt mir so gut, dass ich es gerne verschenke. Der zuletzt von mir Beschenkte war so begeistert – nun kauft er es selber als Geschenk! So beschenken wir gemeinsam unsere Freunde. Danke, Jörg Starkmuth, für dieses ‚Geschenk‘. :-)“

Johann-Christian Hanke, Brüssow (Sachbuchautor)

„Ich stimme begeistert in der Chor der Leserstimmen ein: Ihr Buch ist großartig in seiner verständlichen Schlüssigkeit (selbst für jemanden wie mich, der in Physik nicht gerade eine Leuchte war). Ich fühle mich sehr bereichert und danke Ihnen und dem Möglichkeitsraum 🙂 für dieses tolle Buch.“

Wolfram Ernst, Bad Saulgau (Heilpraktiker und Künstler)

„Ich finde das Buch ganz toll und staune, wie genau und aufschlussreich diese verschiedenen Kapitel sind. Für alle, die spirituellen Büchern etwas skeptisch gegenüberstehen – aber dennoch ‚etwas‘ wissen möchten – dies ist das richtige Buch. Ich werde es weiterempfehlen. Vielen Dank, und sorgen Sie dafür, dass es in Englisch übersetzt wird.“

N. J. Smyth, Frankreich

„Ich bin ‚gefesselt‘ von der Lektüre Ihres Buches. Korrekter wäre: befreit! Was mir seit Beginn der Lektüre widerfahren ist, mag ich hier an dieser Stelle nicht beschreiben. Noch nicht. Es ist zu besonders, zu intensiv, zu außergewöhnlich, außer-irdisch(?).“

J. S., Chemnitz

„Ihr Buch Die Entstehung der Realität gehört zusammen mit dem jüngsten Werk vom Warnke zum Besten, was ich je gelesen habe und zu meinem jetzigen Entwicklungsstand passt.“

J. C., Karlsruhe

„Seit meinem 17. Lebensjahr waren die Seth-Bücher für mich so etwas wie die Bibel. Jetzt, mit 38, habe ich eine neue gefunden! Ich war einfach hin und weg von dieser Durchgängigkeit, den präzisen Erklärungen und wie Sie alles auf den Punkt bringen. Dabei bleibt keine Lücke offen. Echt toll gemacht! Freue mich schon auf Ihr nächstes Buch! 😉 (Aber gibt es eigentlich noch mehr zu sagen??)“

Susanne Weiss, Vorarlberg (www.medienweiss.com)

„Das genialste Buch, das mir je untergekommen ist. Nicht nur das Thema an sich ist fesselnd, auch der Stil, in dem es verfasst ist. Man konnte lesen, ohne das Fremdwörterlexikon griffbereit zu haben. Zum ersten Mal habe ich die Quanten- und Relativitätstheorie wirklich verstanden. Zudem vermittelt dieses Buch wirklich ein Weltbild, welches alle offenen Fragen zum Leben und dessen Sinn beantwortet. Es liefert tatsächlich die fehlenden Puzzlestücke … Vielen Dank!!!!!“

Martina Kaspar, Assling

„Hallo lieber Herr Starkmuth, ja, ich möchte mich bei Ihnen bedanken für dieses wunderbare Werk Die Entstehung der Realität … Es hat ganz viele Fragen beantwortet. Der Aspekt der Wahrheit hat mich besonders fasziniert und mir auch vor Augen geführt, wie wichtig es es mit der Widerspruchsfreiheit. Es hat auch Fragen zum Gruppenbewusstsein und der Seelenverbindungen beantwortet. Ich habe meine ganz persönlichen Erfahrungen gesammelt, und wenn man nicht so tief in der Materie drin ist, dann macht man zwangsläufige Fehler, die aus der Unwissenheit entstehen.
Der Aspekt des Zufalls, dem habe ich schon lange abgedankt, weil alles irgendwie schon zuvor mal gedacht bzw. gefühlt wurde. Der Ablauf war mir weniger schlüssig. Dieses haben auch die Bücher über konstruktives Denken nicht vorbringen können, oder ich habe es einfach übersehen. Das Leben in der Widerspruchsfreiheit bedingt innerhalb kürzester Zeit eine reiche Ernte. Ich habe immer angenommen, durch die Literatur, dass man um vieles erst ewig bitten muss. Nein, das muss nicht sein.
In meinem speziellen Fall, es geht um Liebe, funktioniert es sehr schnell und prompt. Auch hier kommt ein weiterer großer Aspekt Ihrer Lektüre zum Tragen, nämlich die des Gruppenbewusstseins oder des Überbewusstseins. Das Sinnbild mit den Termiten fand ich so klasse, dass es mich erst mal ordentlich zum Lachen gebracht hat, aber hat mir auch gezeigt, wie Symbiosen funktionieren, ohne dass da eine für uns erkennbare Kommunikation stattfindet. […]
Ihr Buch hat mir Klarheit über meine eigene Gedankenwelt gegeben und mir auch unmissverständlich aufgezeigt, wo die Schwierigkeiten und Fallstricke gelegen haben. Ich war nämlich ein jener ‚Bauer‘, der ständig auf das Erdbeerfeld gelaufen ist und die Erdbeeren ausgegraben hat, um nachzusehen, ob da tatsächlich Erdbeeren wachsen. […]
Ich bedanke mich für ihren Beitrag zu einem wirklich besseren, logischeren und einfacheren Leben. […] Danke und viel Erfolg für ihr nächstes großartiges Werk.“

Christian Schrader, Arnstadt

„Per Zufall (inzwischen wissen wir wohl, dass es ihn nicht gibt) habe ich Ihr Buch bei der Suche nach etwas ganz anderem bei amazon.de plötzlich auf dem Bildschirm gehabt und spontan bestellt. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Religionsgeschichte und den durch die Religion als Machtinstrument verdeckten Geheimnissen der Menschheit. Über den Gral bis zu den Annunaki und dem Sirius-Phänomen von Robert Temple falle ich nun über ihr Buch und bin begeistert, weil ich weiß, ich habe das missing link gefunden. Danke.“

„Ich habe inzwischen auch Ihre Quellenangaben bezüglich Bärbel Mohr und der Ella-Kensington-Reihe gelesen und bin wirklich beeindruckt. Was mich an Ihrem Buch begeistert hat, war die Untermauerung der wirkenden Prinzipien durch wissenschaftliche Erkenntnisse. Wenn ich in meinem Kommentar vom missing link gesprochen habe, dann deswegen, weil nach der Lektüre ihres Buches deutlich ist, das z. B. die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft bezüglich Wahrheit oder Realität belanglos ist. Sie existieren alle nebeneinander, wobei die gleichen Prinzipien wirken, lediglich die Rituale unterscheiden sich. So wie der Katholik in gläubiger Einfalt verlorene Gegenstände über ein Gebet zum hl. Antonius wiederfindet, bestellt ein anderer eine entsprechende Eingebung beim Universum à la Bärbel Mohr.
Ich selbst kann jedenfalls bestätigen, dass die von Ihnen und den anderen Autoren beschriebenen Prinzipien auch bei mir wirken und wirksam sind. In der Tat manifestiert der Glaube oder die Überzeugung die Realität.“

Dr. Gerhard Albert, Helmond, Niederlande

„Vielen Dank für die schnelle Lieferung ihres Buches, das ich auch ganz schnell gelesen habe, weil ich es so unheimlich spannend fand. […] Vielen Dank für Ihre geniale Art und Weise, einen so schwierigen Stoff verständlich zu machen. Ihr Buch hat mir wirklich alle Fragen beantwortet. Manchmal vergisst man, wie wunderbar das Leben ist. Werde Ihr Buch weiterempfehlen und nochmals lesen, aber diesmal langsamer und noch bewusster, eben mit Bewusstheit!“

Ulrike Janner, Eschwege

„Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Buddhismus. Im Grunde erklärt die Lehre Buddhas das Funktionieren unseres ‚Geistes‘. Während ich Ihr Buch las (auf das ich durch ‚Zufall‘ 😉 gestoßen bin), hatte ich immer wieder das Gefühl ‚Hey, das hier ist die Lehre Buddhas für Verstandesmenschen des 21. Jhd. geschrieben‘. Wenn Sie Bücher wie Kein Werden, kein Vergehen von Thich Nhat Hanh kennen, sehen Sie, wie stimmig, wie schlüssig sich all dies ineinanderfügt. Ihr Buch war inspirierend wie wenig und kam genau zum ‚passenden‘ Zeitpunkt in mein Leben. Besonders beeindruckt mich, dass Sie es schreiben und so schreiben konnten, obwohl Sie auch nicht 100 % ‚erleuchtet‘ sind. Darin steckt große Kraft, Mut und viel Liebe. Ich schenke es gleich weiter, glaube ich doch, dass es gerade für ‚verkopfte‘ Menschen (oder Männer insbesondere) ein wunderbarer Zugang ist.“

Helia-Verena Daubach, Düsseldorf

„[…] vielen Dank für dieses wunderbare Buch! Jetzt ist mir vieles klarer und ich denke, dass ich, was die Gestaltung meiner Gegenwart angeht, instinktiv schon seit einiger Zeit richtig ‚agiert‘ habe. Letztlich blieb die Antwort offen, warum es funktioniert. Oft genug habe ich, um nicht denken zu müssen, dass ich einen Knall habe, den Zufall als Erklärung herangezogen. Aber sogar meine Mutter sagte mir einmal: ‚Dir passieren aber ein bisschen arg viele Zufälle!‘ […] Auch viele positive Dinge sind mir schon dadurch passiert, dass ich sie einfach bedenkenlos ins Auge gefasst habe, womit ich logischerweise einen Anker geworfen habe. Ich habe mir bei der Lektüre Ihres Buches ständig an den Kopf gefasst. Der große Ahhh-Effekt gewissermaßen. 😉 Ich werde das Buch auf alle Fälle weiterempfehlen […]“

Cornelia Roth, Traunreut (www.Schreib-undKunstwerkstatt.de)

„Große, komplexe Zusammenhänge anschaulich darzustellen ist keine leichte Kunst – doch Jörg Starkmuth gelingt dies spielerisch. Eine fantastische Reise durch Wissensgebiete, Weltanschauungen und Philosophien – von Spirit bis Quanten, von Einstein bis Buddha ist für jeden die passende Sichtweise dabei, um die Relativität der Realität aus einem ganz neuen Blickwinkel zu betrachten. Uneingeschränkt empfehlenswert!“

Stefan Pitka, Österreich

„Ihr Werk Die Entstehung der Realität ist großartig, erhellend und erhebend. Ich bewundere Ihren leichten, anregenden Sprachstil. Wären Sie mir in dieser Verbalisierungskraft nicht weit überlegen, würde ich mir anmaßen wollen, dass wir auf der gleichen Wellenlänge liegen. Als Professor für Marketing und Innovationsmanagement werde ich Ihr Werk meinen Studenten empfehlen.“

Prof. Dr. Karl Venker, Hochhausen

„Ansonsten großen DANK für das Buch. Schon das erste kurze ‚Herumstöbern‘ im Buch hat mir meine Blockade genommen. Ich habe heute wieder ‚fremde‘ Leute angerufen, um geschäftliche Termine zu vereinbaren. Seit Monaten schlage ich mich mit dieser Blockade herum und vergeudete meine Energie.“

„Ihr Buch werde ich […] weiterempfehlen. Ich denke, dass es noch vielen Menschen helfen wird, die Welt und sich selbst besser zu verstehen und so persönlich, beruflich und überhaupt glücklicher und erfolgreicher zu werden.“

Elke Faber, Jena

„Ich möchte mich herzlich bedanken. Endlich ein Buch, von dem man sagen kann, so sollte man es machen. Bisher habe ich schon von vielen Büchern gelernt, wie man es nicht machen sollte. Ihr Buch ist in einem so klaren, didaktisch ausgezeichneten, folgerichtigen und dabei gut lesbaren Stil geschrieben. Und es hat einige Puzzleteilchen in meinem Weltbild ergänzt.“

Christoph Schönhofer, Landsberg

„Dieses Buch ist grandios, gerade in meiner momentanen Situation, wo ich nach 42 Jahren meinen Arbeitsplatz verliere, eröffnet es mir eine neue Sicht der Dinge und gibt mir Kraft. Ich werde sofort ein zweites Exemplar bestellen und es verschenken.“

Gerhard Gromberg, Essen

„Ich habe gestern die ersten 200 Seiten von Die Entstehung der Realität verschlungen und brenne schon darauf, weiterlesen zu können. Vielen Dank für dieses Buch! So umfangreich in seiner Betrachtungsweise, so verständlich geschrieben, so positiv, so unglaublich interessant … Eigentlich sollte dieses Buch als Pflichtlektüre in allen Schulen aufgenommen werden. Ich jedenfalls werde es jedem meiner Freunde und Bekannten sehr ans Herz legen.“

„Ich bin nun durch mit Ihrem Buch und bin wirklich restlos begeistert. Ich gehöre zu den Menschen, die sich schon seit der Lektüre der Bücher von Jane Roberts (vor mehr als 10 Jahren) mit dem Weltbild, das Sie so ausführlich in Ihrem Buch darlegen, angefreundet haben, weil es mir als das einzig logische erschien. Aber, wie Sie ja so trefflich beschreiben, hat es halt mit der Umsetzung nur sehr mangelhaft geklappt bisher. Ich konnte also viel lernen aus Ihrem Buch (und auch aus den Ella-Büchern).“

Brigitte Robert, Innsbruck, Österreich (www.punkt-werbeagentur.at)

„Heute bin ich auf S. 323. Der Rest wird verzehrt wie eine erlesene Praline. Zu unserem Nachbarn (der eine ‚esoterische‘ Buchhandlung hat) sagte ich heute, Ihr Buch sei eines der wichtigsten in meinem Leben. Es ist wirklich grandios. Alles, was ich verbunden sehen möchte, ist darin verbunden!
[…] Eigentlich war es ein Zufall (Ha! Zufall!), dass ich Ihr Buch bekam. Ich hatte Barrows Die Entdeckung des Unmöglichen bestellt, und das falsche Buch kam. Da hat mir der Nachbar von der Tara-Buchhandlung sein persönliches Exemplar Ihres Buches geliehen, damit ich thematisch nicht auf dem Trockenen saß. Der Barrows (der inzwischen eingetroffen ist) hat natürlich echt Pech jetzt. Er wird nicht gegen Ihr Buch anstinken können …“

Regina Bollinger, Autorin, Mülheim

„Zunächst möchte ich mich für Ihr Buch bedanken. Neben der äußerst inspirativen Wirkung, die es auf mich hatte, bestärkte es mich auch in meinen eigenen Vorstellungen. Mir fehlten oft einfach geeignete wissenschaftliche Hintergrundaspekte, um meinen Verstand (und den Verstand mancher Leute, denen ich versuchte mein Weltbild näherzubringen) die bestechende Logik dieses Konzeptes nahezubringen. Sie haben mir durch Ihr Buch dahingehend sehr weitergeholfen und mein Weltbild um einige sehr interessante Facetten erweitert.“

Eric Charbonneau

„Für mich sind SIE der beste Autor des Jahrhunderts, denn keiner hat es bisher geschafft, das Thema Quantenphysik so gut in die ‚Lebensgesetze‘ mit einzubinden. Ein absolutes KOMPLIMENT!“

J. M., Würzburg

„Dieses Buch kam für mich genau im richtigen Augenblick. Seit Jahrzehnten befasse ich mich mit dem Zusammenpuzzeln eines sinnvollen Weltbildes. Dazu habe ich zahlreiche Weltbilder aus Physik, Biologie, Psychologie, Philosophie, Religionen, Grenzwissenschaften und Esoterik analysiert und erfühlt, was mir ‚richtig‘ schien. Aber so eine schöne, schlüssige, klare Zusammenfassung wie Ihre habe ich bisher nicht hinbekommen. Besonders hat mich gefreut, dass ich trotzdem meine Erfahrungen mit einem persönlichen Gott ‚behalten darf‘.“

I. Z., Frankfurt

„Ich hatte mich eigentlich auf anstrengende Denkarbeit eingestellt. Weit gefehlt. Das Ganze lief eher wie ein anregendes Gespräch unter guten Freunden. Viel Neues, Überraschendes dabei, auch mal etwas schon Bekanntes, aber aus einer anderen Perspektive gesehen. Der Autor erklärt sehr entspannt und mit leisem Humor seine Gedankengänge. Die unkonventionelle Betrachtungsweise des ‚ernsten‘ Themas Realität sorgt für immer neue Verblüffung beim Lesen. Ab und zu musste ich schon mal innehalten, zweimal lesen und nachdenken, aber der Aha-Effekt blieb nie aus.“

D. S., München

„Ihr Buch ist spannend wie ein Krimi! Mit diesem Buch geht mir ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung – da ist offensichtlich eine ‚Angebotswelle‘ auf eine ‚Echowelle‘ gestoßen? Ich habe schon mehrere Menschen aus meinem Bekanntenkreis, die Physik oder Mathematik studiert haben, zur Quantenphysik befragen wollen, aber niemand konnte mir Antwort geben. In Ihrem Buch finde ich, was ich brauche.
Nebst dem, dass ich den Inhalt des Buches spannend finde, gefällt mir auch Ihre gepflegte Sprache. Es ist wohltuend, nicht nur gute Information zu erhalten, sondern auch in wohlgeformter Sprache zu ‚baden‘!“

A. S., Fribourg, Schweiz

„Ich habe vor Kurzem Ihr Buch erworben, und gleich vorweg, ich finde es großartig. […] Seit ich im schulfähigen Alter war, hatte ich immer diesen Drang, alles in meiner Welt zu verstehen, egal um welchen Bereich es sich handelte. Im Teenageralter entdeckte ich die Religion (röm.-kath.) für mich, sie gab mir Sinn und einen Grund, an etwas zu glauben, das größer ist als ich. Doch bei näherem Studium traten für mich Widersprüche auf, die ich mit der Zeit nicht mehr ignorieren konnte. Auf meiner Suche nach Antworten habe ich mich mit sämtlichen religiösen Autoritäten in meiner Umgebung angelegt, aber sie konnten die Widersprüche nicht erklären und schon gar nicht auflösen. Mir wurde immer wieder vorgeworfen, ich denke zu viel. Also musste ich mir ein neues Konstrukt suchen und fand, wie so viele, den Weg in die Esoterik, aber das war mir, die ich eine sehr kopflastige Person bin […], zu abgehoben und ebenso voller Widersprüche. Da ich immer noch an Gott glaubte, ich nur nicht wusste, was er von mir will, betete ich, es möge mir ein Weg zur Wahrheit gezeigt werden. Ich denke, mein Wille, die Wahrheit zu finden, führte letzten Endes zu Ihrem Buch. Auf einmal war alles logisch, mein Verstand stimmte zu, und, was für mich sehr wichtig ist, mein Herz stimmte zu. Der Gedanke, dass ich der Schöpfer meiner eigenen Realität bin, war mir zwar nicht fremd, aber noch niemals so plausibel erklärt worden. Ich muss Ihnen sagen, ich war und bin noch immer wie vom Donner gerührt. Das Gefühl der Macht, das bei diesem Gedanken aufsteigt, ist überwältigend […]“

Eva-Maria Höfler, Hartberg, Österreich

„Ich habe nun bis Teil 3 in Ihrem Buch gelesen und möchte Ihnen wirklich gratulieren, wie Sie eine Sprache gefunden haben, sowohl die gegenwärtigen wissenschaftlichen Erkenntnisse als auch deren Deutungen in einer der Allgemeinheit zugänglichen Sprache zu präsentieren und auch wie es Ihnen gelungen ist, zu den spirituellen Richtungen der Menschheit von dieser Basis aus eine Brücke zu schlagen. […]
Ihre Schlussfolgerungen und Argumente sind bemerkenswert, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass Sie sich bis auf wenige Zentimeter den Ergebnissen einer der ältesten Wissenschaften nähern, aus denen sich alle Denkrichtungen, Religionen und Philosophien letztlich herleiten (ich weiß, dies scheint ein hoher Anspruch!) – der authentischen, lurianischen Kabbalah – und hier meine ich nicht die zeitgenössischen Formen, die als Zahlenmystik oder ‚Madonna‘-Kult Einzug in die Esoterik gehalten haben, sondern die authentische, auf Abraham zurückgehende, über Moses bis hin zum größten Kabbalisten des 20. Jahrhunderts, Baal HaSulam (Rabbi Lev Jehuda Ashlag).“

Reiner Wehrenfennig, Hemmingen (www.bambus-atem.de)

„Ich bin begeistert! Herzlichen Glückwunsch für das wirklich gut gemachte ‚Auf-einen-Nenner-Bringen‘. Da ich seit geraumer Zeit ebenfalls an dem Thema ‚arbeite‘ und wir bereits auch viele gemeinsame Gedankengänge festgestellt haben, fand ich trotzdem immer wieder neue Sichtweisen des eigentlich schon ‚abgehakten‘ Themas (ich blättere immer noch regelmäßig und immer wieder in verschiedenen Kapiteln herum).
Die ‚Glücksforschung‘, auf die Sie eingegangen sind, hat mir ebenfalls ausnehmend gut gefallen, da ich dieses Thema so noch nicht in seiner Breite gesehen habe. Auch dass Sie Ihre persönlichen Erkenntnisse – deren Schlussfolgerung ich ebenfalls nur bestätigen kann – in das Buch eingebracht haben, hat mir sehr gut gefallen und Sie mir sehr sympathisch gemacht.“

Wilfried Hein (viele-welten.sub.cc)

„Ihr Buch ist der Hammer. Vielen Dank dafür! Wirklich sehr schön erklärt. 🙂 […] was es bisher bei mir ausgelöst hat, ist einfach unbeschreiblich. Es tut mir so was von gut. Wenn ich mich hinsetze, um darin zu lesen, möchte ich es am liebsten gleich in einem Male verschlingen. Gleichzeitig spüre ich aber, wie extrem müde ich beim Lesen werde, weil die Informationen darin für mich einfach so äußerst dicht sind. Ich muss es dann jeweils etwas ‚einsickern‘ lassen und einfach darüber schlafen. Dann kann ich wieder ein paar Abschnitte weiterlesen. 🙂 Alles in allem sehr entspannend und v. a. entkrampfend!“

Stephan Järmann, Zürich

„Nachdem ich Ihr Buch in einem Zug (abzgl. 5 Std. Schlaf) gelesen habe: Herzlichen Glückwunsch! Ich vermute mal, dass das zurzeit das einzige Buch ist, das eine derart breite und solide Brücke zwischen Naturwissenschaft und Spiritualität schlägt.“

Rainer A. Schmitz, Köln

„Ich habe Ihr Buch in zwei Tagen ‚gefressen‘ und bin restlos begeistert. Beschäftige mich seit Jahren mit diesen Themen und habe deshalb sehr viel dazu gelesen und muss sagen, Ihr Buch ist das Beste, was mir je dazu untergekommen ist. Sehr logisch und anschaulich haben Sie auch die Fehler beschrieben, die Interessierten schnell unterlaufen können. Es war beim Lesen oft wie Gedankenübertragung, wenn ich innehielt und weiterlas, sprachen Sie genau meine Gedankengänge an. Sie sind mir sehr sympathisch geworden, obwohl ich Sie nicht persönlich kenne. Beim Lesen machte sich bei mir ein tolles Gefühl von ‚das ist richtig‘ breit, und letzte Zweifel haben Sie weggefegt. Ein riesengroßes Lob für Ihr fantastisches Buch, das ich sehr weiterempfehlen werde.“

Andrea Iwanoff, Schwelm

„Das Buch ist wirklich klasse. Ich empfehle es immer meinen Patienten, und oft wollen sie es gleich mitnehmen. Deshalb bestelle ich bei Ihnen immer weitere Exemplare.“

Jörg Heuer, Heilpraktiker, Stutensee

„Ich habe noch nicht alle Kapitel gelesen, doch kann ich Ihnen jetzt schon bestätigen, dass Ihr bzw. jetzt mein Buch 🙂 immer an meiner Seite sein wird. Ich kann mich den Ausführungen der Leserstimmen auf dieser Seite nur anschließen. Es werden die Fragen beantwortet, die sich bei den meisten Menschen irgendwann stellen. Sicher ist es Ihnen auch nur ansatzweise möglich, Wahrheiten zu finden, denn ‚die Wahrheit‘ gibt es ja nicht. Doch habe ich noch kein Werk gelesen, das für mich so stimmig war.“

„Ich habe das Buch nun komplett gelesen. Ich bin überwältigt. Gerade eben habe ich die letzten Seiten durch und empfinde ein Glücksgefühl wie schon lange nicht mehr. Viele Inhalte waren mir bereits vorher bewusst. Ich hatte zeitweise beim Lesen das Gefühl, dass ich mir selbst schreibe, denn Ihre Fragestellungen / eigenen Empfindungen spiegeln ziemlich eins zu eins mein letztes 3/4-Jahr wieder. Ich habe auch vieles verstanden, doch an der Umsetzung scheiterte es immer wieder und ich fragte mich, warum. Die Antworten erhielt ich bisher nicht aus mir selbst. Falsch, jetzt habe ich mir in meinem Realostat ja nun doch Sie und Ihr Buch erschaffen. 🙂 Vielen vielen Dank dafür an Sie (und mich :-)).“

Mario Arnhold, Göttingen

„DANKE für dieses herrliche Buch. Ich hatte erwartet, eine Anleitung zu bekommen, wie ich meine Außenwelt verändere, und was habe ich bekommen, das, was, nachdem ich es gelesen habe, ‚eh klar‘ ist – die Einsicht, MICH / meinen Fokus zu ändern, dann ändert sich automatisch alles um mich herum. Ich hatte gegen Ende des Buches einen richtigen Glücksschub bekommen, so intensiv, dass ich mein Leben nun als total schön empfinde – bin der Glückspilz des Universums. Ja, es gibt im Außen einiges, das sich verändern könnte, aber alle meine Grundbedürfnisse sind gestillt – habe also allen Grund, dieses Glück in allen Nuancen zu (er)leben. Ihr Buch hat bei mir ‚Klick‘ gemacht, und dafür möchte ich DANKE sagen. Mein Bewusstsein ist ‚ver-rückt‘!“

Karin Wagner, Wien

„Ich habe Ihr Buch gelesen und fand es sehr interessant. Ich habe es sogar öfter gelesen. Sie beschreiben am Ende etwas von Gefühlen, Überlebenstrieb, Hunger, Angst etc., die man hinterfragen sollte – das habe ich gemacht, und dadurch bin ich frei geworden […] Ich persönlich nenne es SEIN. Dadurch sind viele Probleme klein geworden, und sie werden immer kleiner. Ich sehe jetzt immer nur das, was ich will, manchmal auch alles, und man sieht auch, dass Sie ein ganzes Stück Wahrheit erkannt haben. Ich möchte mich eigentlich nur bedanken, weil meine Lebensprobleme weg sind.“

W. M.

„Lieber Jörg Starkmuth, auf wunderbare Weise und mit einer Leichtigkeit haben Sie die Entstehung der Realität erklärt, sodass (fast) jeder Laie das Ganze nachvollziehen kann und zu seiner persönlichen Bewusstseinserweiterung fähig wird, wenn er denn glaubt. Ihr Buch ist ‚das Buch‘, das jeder geistig lebendige und aktive Mensch NICHT auslassen sollte zu lesen.
‚Jede Wahrheit tritt zuerst als Irrlehre in die Welt, denn die Welt ist immer von gestern.‘ (Egon Friedell, 1878-1938)“

Felix Löchner

„Ich habe mir das Buch letztes Jahr gekauft, und bestelle nun noch mal zwei, um sie zu verschenken! Es ist eines der kostbarsten, schönsten Bücher … Alles so kristallklar auf den Punkt gebracht … und so amüsant geschrieben … Ich musste so viel lachen, als ich es las, einfach wunderschön!! … für ein erweitertes Bewusstsein.“

Santana Wagner, Hamburg

„Dieses Buch ist eine ‚Doktorarbeit‘ allerhöchster Güteklasse. Dass ich es lesen und verstehen durfte, gleicht einer Auszeichnung mit dem Nobelpreis!
Ihr Buch erscheint genau zur richtigen Zeit. Immer mehr Menschen werden sich bewusst, wer wir wirklich sind. Mein Herz schlägt vor Freude Purzelbaum, es ist einfach unglaublich, wie unsere Welt funktioniert (…ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen!)!!
Die Worte von Konfuzius und Goethe ‚Der Weg ist das Ziel‘ bekommen jetzt eine vollkommen neue Bedeutung!
In den letzten sieben Jahren habe ich ca. 500 Bücher studiert und viele Seminare besucht, um die Wahrheit herauszufinden. Erst in der letzten Woche habe ich eines meiner Lieblingsbücher (Bhagavad-Gita) restlos verstanden. Den Baum der Erkenntnis, bei dem die Wurzeln nach oben wachsen, weil sie von der formlosen Substanz ausgehen. Wenn man diesen unzerstörbaren Baum der Illusion versteht, kann man aus ihm herausgelangen. Wer die materielle Gefangenschaft hinter sich lassen möchte, muss diesen Baum durch ein analytisches Studium gründlich verstehen lernen! So steht es in den Veden geschrieben! Und Ihr Buch war für mich ein wichtiger Bestandteil dieses analytischen Studiums.“

Lutz Schwikal, Burg (Spreewald)

„Ich wollte mich auf diesem Wege nur mal für Ihr erleuchtendes Buch bedanken. Es ist das Beste und Umfangreichste, was ich zu diesem Thema je gelesen habe, sehr leicht verständlich geschrieben und absolut plausibel. Ein wahrer Schatz und eines meiner wichtigsten Bücher. Danke!!!“

Axel Schreiber, Berlin

„Ich beschäftige mich schon lange mit z. B. Yogi Maharishis Wissenschaften vom Sein oder Eckhart Tolles ‚Theorien‘ zum Sein. Ich praktiziere auch Transzendentale Meditation und kann Ihnen mitteilen, dass mir mit Ihrem Buch viele Fragen beantwortet wurden bzw. ich endlich bisher lose Puzzleteile zu einem Ganzen zusammenfügen konnte. Natürlich muss man Ihr Buch wirklich studieren, da einige Bereiche wie Quantenphysik etc. nicht gerade leicht verdaulich sind. Aber Sie haben es wirklich geschafft, komplexe Sachverhalte logisch und nachvollziehbar zu beschreiben.
Nach Lesen Ihres Buches wird wirklich alles anders, und man realisiert (obwohl ich dachte, schon recht weit zu sein), dass man a) in einer Illusion gelebt hat und b) dass wir alle kleine Schöpfer bzw. Götter sind und wir trotz des defizitären Zustandes der Welt im Paradies leben können … wenn wir wollen! Ihr Buch hat mir – ähnlich, als ich als Kind zum ersten Mal die Bibel ‚aufzog‘ oder ich mich später mit dem Buddhismus, Hinduismus beschäftigt habe – viel Wahrheit bzw. Wissen gebracht … und das ist ja das schönste Geschenk!“

Daniel Oeding, Köln

„Vielen herzlichen Dank für die Entstehung dieses Buches. Die einzelnen Inhalte sind keineswegs fremd oder nicht nachvollziehbare Materie für mich. Klar, es sind Denk- oder Möglichkeitenmodelle, um die Welt auch vom Verstand erfahrbarer zu machen. Spürbar oder wahrnehmbar für mich ist auch der Einfluss von N. D. Walsch – also auch (direkt) Gott. Beim Lesen (mehr Aufsaugen) dieses Buches in kürzester Zeit kam in mir mehrmals der Begriff ‚Komposition‘ hoch – eine Komposition, also ein In-Form-Bringen all meiner bisherigen Lebenserfahrungen, welches am Ende (des Buches) ein Symphonieorchester erklingen lässt. Vielen herzlichen Dank und grenzenloser Respekt.“

Armin Beck, Kulmbach

„Ich habe gerade Ihr Werk im Urlaub gelesen und kann zunächst einmal nur gratulieren: […] Wie Sie die Quintessenz ziehen und dann auch noch verständlich(!) erklären, das zeichnet Sie aus. […]
Ihr Buch hilft mir eigentlich insgesamt sehr weiter bei meiner Suche, mich aus dem klassischen Denken ein Stück weit zu entfernen. […] ist das Buch jedenfalls absolut zu empfehlen.Besonderer Pluspunkt: Da wo andere kneifen und man sich oft eine beispielhafte Erläuterung wünscht, erklären Sie die Dinge im Detail und plötzlich versteht man sie. […] Ich werde das ganze Buch jedenfalls noch einmal lesen – und in den nächsten Wochen erst einmal Ihre Version des positiven Denkens in kleinen Dingen anwenden.
Auch hier übrigens noch ein Riesen-Lob. Durch die vielen mir im Beruf als Manager und seit 2004 auch Trainer begegnenden – meist wenig differenzierenden – Positiv-Denker (man wird ja in manchen Unternehmen regelrecht genötigt, positiv auszudrücken, was man eigentlich ganz anders empfindet …) war ich schon zum Hasser dieser Szene geworden. Noch nirgendwo habe ich das Thema so tiefgründig und differenziert gelesen wie bei Ihnen. Ich wünsche mir Weiteres von Ihnen, und Ihnen wünsche ich weiterhin Viel Erfolg!“

Stefan Wicke, Düsseldorf

„Dein Buch hat mir sehr viel Freude gebracht und einen Kreis geschlossen. Ich habe früh in meinem Leben angefangen, ‚Infrage zu stellen‘, da das, was ich durch meine (katholische) Erziehung erlebte, für mich irgendwie nicht zusammenpasste. Daher war ich immer auf der Suche nach Antworten. Vor kurzer Zeit (die es ja so gesehen nicht gibt), ergab es sich, das ich mein Leben aufschrieb, wodurch es notwendig wurde, mich zu erinnern, und dadurch war es mir möglich, im Verlauf meines recht abenteuerlichen Lebens eine gewisse Gesetzmäßigkeit zu erkennen. Alles nahm seinen Anfang mit einer Frage, die mir einen Pfad öffnete, den ich seitdem, mehr oder weniger konsequent, nicht mehr verlassen habe und der mich zu deinem Buch geführt hat – und jetzt, an diesem Punkt, bin ich wieder da, wo ich anfing, und sehe ihn zum ersten Mal.
Danke für deine Arbeit, sie hat mich mir ein großes Stück näher gebracht! Unter allen Pfaden dieser Welt zählt der am meisten, der zum ‚wahren Menschsein‘ führt.“

Reinhold Jetschin, Lüneburg

„Sehr geehrter Herr Starkmuth, beinahe hätte ich Sie mit ‚du‘ angeschrieben (obwohl das kaum zu meinen Verhaltensmustern passt)! So vertraut kamen Sie mir am Ende dieses Buches vor. Ich bin schon lange auf der Suche nach für mich überzeugenden Darstellungen über die Zusammenhänge von Existenz (Körper, Seele, Geist), Wissenschaften, Evolution, Transzendenz … und fühle mich jetzt glücklich, in dem o. g. Buch eine mir vorher nicht vorstellbare Stimmigkeit in Verstand und Gefühl entdecken zu können, um vielleicht im gleichen Gruppenbewusstsein auf unseren individuellen Ereignispfaden zu schwingen(?)! Danke.“

Heidemarie Palenga

„Ganz große Klasse, Ihr Werk. Das Buch ist geeignet, es in einen Schullehrplan mit aufzunehmen, damit Kinder und Jugendliche von Anfang an lernen, über den Tellerrand hinauszuschauen. Auch wenn es, wie Sie sagen, Ihre Sicht der Dinge ist, spielt das keine Rolle. Alle anderen sogenannten Wahrheiten sind auch Dinge aus irgendwelcher Leute Sicht. Es regt an, vieles zu hinterfragen. Und das fehlt in unseren Lehrplänen.
Meine Hochachtung an Sie für Ihr spannendes, unterhaltsames, lehrreiches Buch und danke dafür, dass Sie damit die Möglichkeit gegeben haben, an Ihren wertvollen Gedanken teilzuhaben.“

Sabine Koch, Waldbröl

„Ich bin dankbar und glücklich. Endlich habe ich Antworten auf meine Fragen bekommen. Endlich!!! Tief in mir war ein Wissen … doch ich konnte es nicht verbal benennen. Obwohl ich nicht die Vorbildung genießen durfte, wusste ich … und ich habe endlich verstanden … Ich danke dem Autor und vielen, vielen anderen Menschen, die mir auf ‚meinem‘ Weg geholfen haben … Viele Menschen sind hier zu Wort gekommen, viele kluge Worte gefunden worden, schöne Worte … und alle haben wir etwas gefunden, das wir lange, lange gesucht haben. Das ist Glück für mich. Ich werde so viele Menschen wie möglich auf dieses Buch aufmerksam machen …“

V. B.

„Vor etwa einem Jahr kaufte ich Ihr Buch und habe es seither mehrmals durchgelesen oder besser: durchgearbeitet. Dazu zitiere ich am besten, was Sie selber in Ihrem Nachwort geschrieben haben: ‚Vielleicht enthält das Buch ja ‚zufällig‘ genau das Puzzlestück, das Ihnen fehlte, um einige Fragmente Ihres Weltbildes zu verbinden.‘ Auch meiner Arbeit als Lehrer für meditatives Bogenschießen sind die Inhalte Ihres Buches eine große Hilfe. Dafür möchte ich Ihnen danken.“

Clemens Richter, Thumby

„Ich habe vor einigen Monaten Ihr Buch gelesen, nein, verschlungen :-), und war sehr begeistert davon. Auch die physikalischen Grundlagen am Anfang sind so geschrieben, dass sie für Laien wie mich einigermaßen verdaulich sind :-). Vor allem aber hat mir die beschriebene Weltsicht das Gefühl gegeben, ich könnte durch mein Bewusstsein Einfluss haben auf das, was mir geschieht im Leben. Das hat mich sehr ermutigt und mir Hoffnung gemacht, weil bei mir nicht alles unproblematisch ist.“

Stefanie Löbel, Berlin

„Ihr Buch habe ich verschlungen. Es ist ein fester Bestandteil meines Lebens geworden, bestimmte Passagen lese ich wieder und wieder. […]
Ich bin sehr dankbar, dass es Menschen wie Sie gibt. Mit dieser unglaublichen Denkweise und ‚Weisheit‘. Sorgen Sie dafür, dass möglichst viele Menschen Ihr Buch lesen, dann wird die Welt irgendwann ein wenig besser und schöner.“

Iris Lange, Detmold

„Vielen Dank, das Buch ist heute eingetroffen. Und einen noch viel größeren, herzlichen Dank für das Buch überhaupt! Ich hatte es bereits bei einem Freund geliehen und gelesen, bevor ich es bestellte, und es füllt für mich eine wirkliche Lücke: Im Gespräch mit ‚rational-orientierten‘ Menschen werde ich es zukünftig hervorholen und mit ihm argumentieren. Klasse!!!“

Kirsten Grote, Flensburg

„Ich finde Ihr Buch überaus wichtig und interessant, weil es endlich ein ernsthafter westlicher Versuch ist, unser naives Weltbild einer objektiven, von einem Beobachter unabhängigen Realität als Nonsense zu entlarven.“

Dr. Edgar Meyer, Armidale, Australien

„Ihr Buch ersetzt viele andere und gab mir das Gefühl, endlich mal etwas aus der Physik zu verstehen. Ich bin Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und versuche nun, für die Kinder zu ‚übersetzen‘, eine spannende Aufgabe und viel sinnvoller als das endlose Wühlen in den Wunden der Vergangenheit. Danke für Ihr Buch.“

Marita Jansen, Xanten

„Herzlichen Dank für dieses Buch. In meiner jetzigen Situation hat mir der Blick auf die Glücksmomente in meinem Leben richtig gefehlt. Nun bin ich aktiv dran, mir immer wieder Glücksmomente und -gefühle zu holen.“

Monika Weihbrecht, Wolpertshausen

„Habe Ihr Buch vor einigen Monaten gelesen, extra aus der Fernleihe in der Bücherei bestellt. Ich habe es verschlungen. Und habe mir über 14 DIN-A4-Seiten davon rausgeschrieben […].
Ich liebe Ihr Buch. Als ich zu Ende gelesen hatte, hielt ich es mir mehrere Minuten fest an die Brust und wünschte mir, es mögen alle Menschen der Welt lesen und verinnerlichen.Ich empfehle Ihr Buch bei jeder Gelegenheit, ich zitiere bei jeder Gelegenheit, und am meisten, ich versuche bei jeder Gelegenheit, selbst authentisch zu bleiben.
[…] Wollte Ihnen nur einmal danke sagen und berichten, dass bei all den Büchern, die ich bereits gelesen habe, das Ihrige bisher mit das mir am allerliebsten ist.“

Nadine Fermers, Hückeswagen

„Ich lese derzeit Ihr Buch (wiederholt) und bin begeistert. Vielen Dank, dass Sie Ihre wissenschaftlichen Kenntnisse, Gedanken, Erfahrungen, Ideen und Visionen (so verständlich) zu Papier gebracht und damit vielen Menschen zugänglich gemacht haben. Werde mir einen Vorrat zum Verschenken anlegen. Außerdem empfehle ich Ihr Werk, wo ich nur kann.“

Raymund Holzer, Rottweil

„Ich lese viel, sehr viel, weil ich in meinem Beruf als Neuro-Kinesiologe mitten im Leben stehe und einfach offen bin für alles … Ihr Buch ist wie eine Zusammenfassung aller Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ihr Buch ist grandios (mir fehlen die ‚richtigen‘ Worte).“

Peter Schwegler, Schweiz

„Ich habe Ihr Buch über die Entstehung der Realität mit großer Begeisterung gelesen. Ihre Fähigkeit, diese komplexen Grundlagen zu erklären und anschaulich zu machen, hat mich teilweise zum Lachen über mich selbst im Erkennen der Zusammenhänge gebracht.“

Thomas Messingschlager, Günzburg

„Gleichzeitig kann ich Ihnen auf diesem Wege auch für Ihr berauschendes Buch danken. Ein umfassendes Werk, welches alle Bücher, die ich bislang in diese Richtung gelesen habe, in sich vereinigt, einschließlich des Taoismus, den ich erfreulicherweise bei Ihnen auch wiedergefunden habe.“

Andrea Schmalfuß, Möhnesee

„Das Buch hat mir sehr gefallen. Als Life-Coach unterstützt es mich in meiner praktischen Arbeit und liefert interessante Einsichten in unsere irdische Realität. Mein Urteil: Rundum gelungen!“

Andrea Lucke, Freiburg

„Es ist einfach toll, mit welcher Sorgfalt Sie sich aller Facetten des Themas angenommen haben. Ich habe viele der Bücher aus Ihrem Literaturverzeichnis gelesen, und es ist ein Geschenk, in Ihrem Buch eine umfassende Sicht des uns heute bekannten Wissens (oder der Konzepte, die wir daraus gemacht haben) zu finden.
Danke auch für die schöne Gestaltung des Buches (Fadenbindung, Lesebändchen, Einband …)
[…] Ich werde das Buch meinen Freunden weiterempfehlen.

Fritz Bormann, Rösrath

„Nun kann ich das lesen, was mir schon seit langer Zeit durch den Kopf wabert, nämlich die Überwindung der Schnittstelle von Glauben und Wissenschaft, von Physik zur Spiritualität. Ein wichtiger Meilenstein zur Errichtung (m)einer belastbaren Realitätsvorstellung, in der alle möglichen Bereiche ihren Platz bekommen können. Ich kann mich nur bedanken.“

Wolfgang Thoma, Assling

„Ich möchte Ihnen heute einfach von ganzem Herzen danke sagen, dass Sie dieses Buch geschrieben haben. Noch nie habe ich eine so tolle und verständliche Erklärung zur Entstehung der Realität gelesen. Die Erklärungen und auch die entsprechenden Bilder dazu sind sehr einprägsam und verständlich.“

S. G.

„Ich lese gerade mit allergrößtem Vergnügen dein Buch. Es ist klasse und eines der besten und umfassendsten, die ich zu diesem Thema kenne! Besonders umwerfend finde ich, wie du die seit der cartesianischen Spaltung ‚feindlichen Brüder‘ Wissenschaft und Glaube zusammenschaust und so für mich eine wirklich überzeugende Sicht findest.“

Ekhart Wycik, Dortmund

„Ich bin total begeistert von deinem Buch, denn es spiegelt meine Sehnsucht, mehr über Qantenphysik zu erfahren, wider, da ich so viele Beweise darüber in meinem Leben genieße.
[…] Ich empfehle dein Buch selbstverständlich weiter, es hat mich wirklich inspiriert, dass es mehr Menschen genau auf meiner Wellenlänge gibt, die unsere Realität erfahren, wie sie wirklich ist.“

Angela Kiess, Wien

„Ihr Buch hat mich sehr beeindruckt. In meinem Bücherschrank stehen drei Exemplare, zwei davon zum Verleihen, das hat bisher nur Neale Donald Walsch geschafft.“

Birgit Assel, Betheln (www.igtv.de)

„Soeben hab ich die letzte Seite Ihres Buches fertiggelesen; es hat mich so beeindruckt, dass ich zum Computer geeilt bin, um Ihnen Dank und Anerkennung mitzuteilen. Ich bin 85 Jahre ‚alt‘.“

Josef Albert Schmidt, Bludenz, Österreich

„Nachdem ich nur wenige Zeilen aus Ihrem Buch gelesen habe, weiß ich, wie viel Glück es in mein Leben bringen wird. Danke.“

Alexandra Blum, Feilbingert

„Es war für mich sehr beeindruckend zu lesen, wie die Quantenphysik erst jetzt auf Grundregeln kommt, die die antiken Tolteken schon lange wussten. Ich hatte große Freude an Ihrem Buch, erstens weil es wissenschaftlich und bodenständig ist, ich habe Mühe mit Esoterik, die keine Hand und Füße hat. Zweitens haben sie es wunderbar verstanden, so ein komplexes Thema auf einfache Weise und mit Humor anzugehen.“

Susanna Waldvogel, Tesserete, Schweiz

„Ich habe dein Buch gelesen. Einfach fantastisch, was du da geleistet hat. Es erklärt auf rationale Weise, was man vorher nicht oder wenig spirituellen Menschen nicht zu erklären vermochte.“

Sabine Wäber, Niederweningen, Schweiz

„Ohlala und Tralala, es sind nur 26 an der Zahl (Alphabet), aber schau mal, was dies bewegt. Würden sie (die Bewegten deines Anordnens des Alphabets) die ‚Realität‘ nur einmal inhalieren … oh wei, oh wei … Wie ‚unwichtig‘ wäre dieses Werk? Dennoch, dein Werk ist wichtig. Das einzelne spinnt! (Quantenmechanik) Es geht darum, dass der ganze Termitenhaufen (Einsteins Theorie) begreift, um was es geht. ‚Wir‘, d. h. alle, werden noch lange brauchen, um das zu ‚verstehen‘, was Jörg geschrieben hat. Nun, ich denke, du hast einer Menge von Lesern mit deinem Buch Siebenmeilenstiefel gegeben.“

Daan Geene

„Sehr geehrter Herr Starkmuth, ich habe Ihr Buch verschlungen! Es ist äußerst informativ, spannend, unterhaltsam, bewegend, beeindruckend, inspirierend und einzigartig.“

Frank Fienbork

„Danke für die aufregenden Stunden mit Ihrem Buch. Ich bin Shiatsu-Lehrerin, und es ist wunderbar, wie sich Ihr Wissen mit unserer Arbeit zusammenfügt.“

Ingrid Wehrl, Wiener Neustadt (www.shiatsu-ingrid.at)

„Inzwischen bin ich mit dem ersten Durchgang durch Ihr Buch fast durch und kann nur sagen: Super, genau so hatte ich mir das vorgestellt. Die Tiefe war genau richtig (auch wenn ich in manche Themen noch mal etwas tiefer ‚graben‘ muss). Besonders beeindruckt hat mich auch Ihre Grundhaltung des Anbietens statt des Aufdrückenwollens. Bei so vielen selbst ernannten Gurus in der Welt tut das unheimlich gut (und erleichtert mir die Auseinandersetzung auch mit ungewöhnlichen Konzepten).“

A. K., Stuttgart

„Ich lese gerade Ihr Buch, das mich sehr fasziniert. Viele Dinge sind anschaulich dargestellt und decken sich mit meinem unbewussten Wissen, an das ich mich durch Ihre Ausführungen nun endlich ‚erinnere‘. Respekt und Gratulation.“

Wolfgang Wasser, Schneverdingen

„Ein wirklich, wirklich gelungenes Buch! Dieser Ansicht bin ich erstens, da mir Relativitäts- und Quantentheorie noch nie so verständlich erläutert wurden, obwohl ich es ja eigentlich erst vor einem Jahr in der Schule gelernt hatte – und ich glaubte, es halbwegs verstanden zu haben, aber eben nur halbwegs. Auch die Analogie zwischen den Beziehungen zwischen dritten und vierten anhand jener zwischen zweiter und dritter Dimension war BILDhaft wie noch nie. Also ein fettes Dankeschön für den bei mir erwirkten Perspektivenwechsel.“

Patrick Wertitsch, Wien

„Du hast mir ein wunderbares Buch geschenkt. Keine Belehrungen, keine Besserwisserei, einfach ein Genuss.“

Helfried Richter, Dresden

„Ich danke Ihnen sehr (oder auch mir) für dieses faszinierende Werk. Ich hatte fast alle Ihre Buchempfehlungen (aus dem Anhang) schon gelesen und fand in Ihrem Buch viel Neues und damit eine wirklich abgerundete, hervorragende Beschreibung dessen, was wir so LEBEN nennen. Damit können viele Menschen aus dem NEBEL (Umkehr =) ins LEBEN treten! Danke!“

„Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg für Ihr Buch, es ist mehr als nur lesenswert, es ist eine echte Lebenshilfe.“

Ottmar Klauß, Kelkheim

„Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich, insbesondere therapeutisch, mit Heilung, Bewusstseinserweiterung und seit 2000 in diesem Kontext mit Bindung. Von Ihrem Buch habe ich zwar erst 178 Seiten gelesen! Dennoch, ich bin sehr beeindruckt davon, wie Sie es möglich machen, Menschen Physik-wissenschaftliche Fakten, Theorien und Ideen so anschaulich schriftlich zu vermitteln! Eine Kunst! Fantastisch geschrieben! Ein Muss für Physikunterricht an Schulen – finden Sie nicht auch!? Ich kann mich diesen Dutzenden von wertschätzenden Kommentaren nur anschließen: Danke für diese Fülle!
P.S.: Vieles aus Ihrem aufgeführten Erfahrungsschatz werde ich persönlich und für meine therapeutische Arbeit nutzen!“

Anja Klock (www.anjaklock-bindungsenergetik.de)

„Ich habe mit Begeisterung Ihr Buch gelesen und finde, es ist das Beste, was es auf diesem Gebiet gibt. Auch ich habe mich zuvor in die Bücher von Jane Roberts / Seth und von Neale Donald Walsch vertieft und fand viele Parallelen zu ihrem Buch. Endlich einer, der mir erklärt, wie das Leben und das Denken funktioniert.“

Gudrun Lebitsch, Salzburg, Österreich

„Ich habe das Buch innerhalb von drei Tagen ‚verschlungen‘, meine Begeisterung ist grandios. Endlich hat ein Mensch all das, was ich in den letzten Jahren an Erkenntnissen gesammelt habe, in einem Buch sehr verständlich und dazu noch humorvoll zusammengefasst. Einige Fragen, die mir durch den Kopf schwirrten, konnten Sie so wunderbar beantworten. Dieser Dialog mit dem Göttlichen ist wieder mal gelungen!“

Barbara Wolter, Hattingen

„Herzlichen Dank für dieses wirklich spannende und interessante Buch!!! Ich habe es an einem Tag durchgelesen, weil es mich echt faszinierte. Es spannt einen Bogen über jene Themen, für die ich mich schon seit Langem interessiere, und hat mir dazu viele neue Sichtweisen vermittelt.“

Werner Lauterer, Götzens, Österreich

„Mit Freuden habe ich Ihr Buch gelesen. Sie haben komplexe Inhalte sehr anschaulich geschildert – eine Wohltat für diejenigen, denen die Sprache und die besondere Art des naturwissenschaftlichen Denkens nicht geläufig sind. Als Geisteswissenschaftlerin habe ich doch die ein oder andere Mühe, der in diesen Disziplinen üblichen Sprache und Logik zu folgen. Umso schöner, die ganze Bandbreite in neuen, anderen und verständlicheren Worten mundgerecht verpackt zu bekommen (herzlichen Dank). Insbesondere die praktischen Beispiele und grafischen Darstellungen waren mir doch viel wert.“

Marina Stachowiak, Synergetik-Institut Bischoffen-Rossbach

„Ich habe das Buch Die Entstehung der Realität gekauft und bin von den ersten Seiten schon sehr angetan! Herr Starkmuth vermittelt dem Leser nicht bloß trockene, naturwissenschaftliche Prinzipien, sondern man bekommt auch das Gefühl, dass er ein Mensch ist, der gerne lacht! Eine leichte Spur von liebevoll eingebrachtem Humor fließt in so manche Zeile ein und macht das Buch somit noch lesenswerter, als es das vom literarischen Fachgebiet aus ohnehin schon ist.
Ich bin zwar nur eine kleine Angestellte, aber auch ich werde nie müde, die Fragen, die unsere Existenz und die des Universums betreffen, von immer neuen Standpunkten und aus immer einem neuen Licht zu betrachten. Das Buch von Herrn Starkmuth wird dabei gewiss auch keine unbedeutende Rolle spielen!“

Marianne Pichler, Salzburg, Österreich

„Dieses Buch hat mir sehr viel gegeben. Nicht nur viele, viele Schmunzler und Lacher, sondern auch viel spirituelle Hilfe und Mut.
[…] keine komplizierten Beschreibungen, sondern überaus klare Worte, die mir wieder den Mut geben, mich auf meine ‚Quelle‘ zu konzentrieren.
[…] letzter Teil vom Buch, wo es an die Grundregeln des Glücklichseins ging, hat bei mir einen Aha-Effekt ausgelöst, und ich kann mich selber dabei beobachten, wie meine Angst weicht und mein Mut und meine Lebenslust zunehmen (denn es kann mir ja nichts Schlimmes passieren).“

C. R., Aachen

„Ein tolles und wichtiges Buch, Herr Starkmuth! Die Darstellung recht komplexer und komplizierter Zusammenhänge ist beeindruckend gut gelungen!! Sicher haben Sie damit vielen Menschen mehr über das ‚Selbst‘ nahegebracht, das ihnen sicher sonst nie so klar geworden wäre.“

Dr. Horst Kötting, Bad Münstereifel

„Vielen Dank für dieses Buch! Ich habe viel gelernt daraus, und vieles, was ich mir selbst zurechtgedacht hatte, wurde mir bestätigt. Die humorvolle Ausdrucksweise ist in Kombination mit dem wissenschaftlichen Stoff herzerfrischend und genau mein Geschmack!“

Jasmin Pospischil

„Ich bestelle ihr Buch jetzt schon zum zweiten Mal für meine Freundin. Ich bin auf Seite 220 und bin voller Freude, teilweise kapultierten mich ihre Sätze in eine Art Ekstase des Verstehens. Ganz wunderbar. Danke.“

Torsten Seydler, Leipzig

„Ich danke Ihnen für dieses Buch! Es war, wie wenn ich meine eigenen Gedanken gelesen hätte … aber nicht nur … sondern mit einem guten, seit langer Zeit gesuchten Freund (Guru klingt ziemlich nach ‚New Age‘) gesprochen hätte. Noch einmal herzlichen Dank für die Arbeit und nicht zuletzt den Mut, dieses Buch für uns zu schreiben.“

Camelia Theil, Bad Urach

„Das Buch erklärt so vieles und unterstützt mich in vielen Lebenslagen.“

A. D., Paderborn

„Ich bin begeistert und habe mein erstes Buchexemplar verschenkt, daher die nächste Bestellung. Vielen Dank für dieses einmalige, wunderbare, höchst bereichernde Buch!“

Marianne Otte-Unger, Detmold

„Ihr Buch hat mich so vieles gelehrt. Ich hatte keine Ahnung, was ich alles noch nicht wusste … Respekt vor dieser großartigen Leistung!“

Elfriede Koch, Heidelberg

„Ihr Buch ist einfach klasse! Seit zwei Jahren beschäftige ich mich mit spirituellen Systemen, und alle sagen das Gleiche: Die Energie folgt der Aufmerksamkeit etc. Ihr Buch hat dafür gesorgt, dass sich die innere Annahme dieser kosmischen Gesetze bei mir verfestigt hat.“

Hans-Peter Szillat, Berlin

„SUPER-BUCH! Es hat mir gerade in einer momentanen Lebenskrise sehr geholfen. Langsam wird aus meiner WIRRklichkeit eine Wirklichkeit, die mir gefällt.“

Jenniver Gebhardt, Kassel

„Das Buch war sehr spannend und hat meinen Lebensweg bestätigt und mit neuen neuen Blickwinkeln bereichert.“

Roswitha Bodingbauer, Augsburg

„Ich möchte nicht nur danken für dieses wunderbare Buch, wo sich alles vereinigt, was ich bisher in der Philosophie der Advaita Vedanta erfahren hatte! Hier wird nun auf recht realistische Weise der Kreis geschlossen. Die wissenschaftliche und philosophische Betrachtungsweise ist einmalig.“

Barbara Bossart, Stäfa, Schweiz

„Vielen Dank für Ihr tolles Buch. Es hat all dem Rauschen meiner Gedanken, Vermutungen und Schlussfolgerungen der letzten 30 Jahre eine Form gegeben. Schön, dass ich Sie in all dem Wirrwarr herausfiltern durfte. :-)“

Christian Wimmer

„Sehr geehrter Herr Starkmuth, die Lektüre Ihres ganz ausgezeichnet geschriebenen Buches war ein großer Gewinn für mich – es gebührt Ihnen aufrichtiger DANK!“

Otmar Hofstetter, Steyr, Österreich

„Dieses Buch bereichert mein Leben (und das meiner Freunde – ich habe gleich drei bestellt) auf ganz ausgezeichnete Weise, und ich danke Ihnen auf diesem Wege recht herzlich dafür!!“

Christof Deissl, Oberpullendorf, Österreich

„Lese gerade ihr Buch und bin begeistert. Ich habe in dieser Richtung viel gelesen, z. B. Thorwald Detlefsen (alle) und Alexa Kriele (Wie im Himmel so auf Erden), Berichte aus dem Jenseits, Ernst Meckelburg (Zeittunnel) usw. Ihr Buch schließt alles mit ein aber auch nichts aus, sehr spannend.“

P. K., Remscheid

„Insgesamt lässt sich das Buch gut lesen und ist lebendig und teilweise amüsant geschrieben. Es bietet eine Kombination aus naturwissenschaftlichen Grundlagen und Erkenntnissen und Phänomenen, die eher den Grenzwissenschaften oder der Esoterik zugerechnet werden, und ist auch für Laien gut zu verstehen. Sicherlich wird jeder Leser von dem Buch etwas anderes mitnehmen, aber auch wer die Ansichten des Autors nicht oder nur eingeschränkt teilt, wird die Welt nach der Lektüre des Buches mit anderen Augen sehen.“

A. K., Karlsruhe

„Danke, ein wunderbares Buch, alles ist in einem Werk – zum Weiterempfehlen bestens geeignet.“

Heinrich Balatka, Wien

„Ihr Buch ist ein echter Hammer! Einfach genial!!!“

Michael Blais, Schmallenberg

„Gratulation zu Ihrem sehr, nein, extrem guten Buch.“

Matthias Kühl, Münchenbernsdorf

„Das Buch ist eine große Freude und Bereicherung und Unterstützung für mich, DANKE!“

E. F. B., Caracas, Venezuela

„Gratuliere zu Ihrer gelungenen Arbeit. Dieses Buch ist gewiss kein geringer Beitrag zur Vermehrung der Freude.“

J. P., Wien




Diese Seite empfehlen: